Büro für Umweltfragen

Ing. Erwin Bernsteiner
Pfaffenbichlweg 3
A-5422 Bad Dürrnberg
Tel.: 0043/ 6245/ 83482 300
Fax: 0043/ 6245/ 83482 303
mail: office@umweltfragen.at
home: www.umweltfragen.at

UID-Nummer: ATU43344305

Volksbank Salzburg
Kto.-Nr.: 20134763
BLZ: 45010
IBAN: AT72 4501 0000 2013 4763
SWIFT/BIC: VBOEATWWSAL

 

Datenschutzerklärung

für das Unternehmen:

Ing. Erwin Bernsteiner

Büro für Umweltfragen

Pfaffenbichlweg 3

5422 Bad Dürrnberg

Datenschutzbeauftragter / Allgemeines

Datenschutzbeauftragter ist

Ing. Erwin Bernsteiner

Telefon: 0664/3515554

E-Mail: erwin.bernsteiner@umweltfragen.at

Alle Anfragen hinsichtlich der DSGVO und deren Umsetzung im Betrieb sind an den Verantwortlichen zu richten.

Der Schutz der personenbezogenen Daten aller Anspruchsberechtigten (siehe Kategorien der betroffenen Personen) nach der DSGVO war bereits bisher und ist auch zukünftig ein besonders Anliegen unseres Unternehmens. Als Technisches Büro / Ingenieurbüro verpflichten wir uns schon bisher den Bestimmungen des Datenschutzes hinsichtlich der personenbezogenen und darüber hinaus gehenden Daten.

Die Nutzung unserer Internet-Seiten ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies immer auf freiwilliger Basis der Nutzer. Diese Daten werden ohne ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Datenschutzinformation / Zweck der Datenverarbeitung

In diesem Dokument sind alle Datenverarbeitungsvorgänge durch unser Unternehmen dargestellt. Es richtet sich an bestehende Kunden, Interessenten und potentielle Neukunden, Geschäftspartner unterschiedlicher Art, Vertreter von Behörden und Organisationen. Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Ausführung unserer Geschäftstätigkeit. Diese umfasst die Begründung, Verwaltung und Abwicklung von Geschäftsbeziehungen und Abwicklungen von Förderungen.

  • Wir speichern keine sensiblen Daten
  • Wir erstellen kein Profiling
  • Wir speichern auch zusätzliche betriebliche Daten von Kunden, um die auftragsbezogenen Anforderungen für die Kunden erfüllen zu können
  • Wir geben ohne Auftrag oder Zustimmung keine Daten an Dritte weiter.

Wir sind im Auftragsfall verpflichtet, bestimmte förderrelevante Daten in die Förderdatenbanken der so genannten Länderprogramme einzupflegen. Die geschieht mit Zustimmung unserer Kunden.

Personenbezogene Daten, die direkt bei unseren Kunden erheben, werden grundsätzlich freiwillig bereitgestellt. Werden erforderliche personenbezogene Daten nicht oder unvollständig zur Verfügung gestellt, kann ein Auftrag nicht erfüllt werden.

Kategorien der betroffenen Personen (Anspruchsberechtigte)

  • Kunden und potenzielle (Kontaktdaten, Adresse, Liegenschaften, Rechnungsdaten, Ansprechpartner, Verträge, Zustimmungserklärungen, Vollmachten)
  • Lieferanten (Kontaktdaten, Adresse, Rechnungsdaten, Ansprechpartner)
  • Sonstige Organisationen (Geld- und Kreditinstitute, Inkassobüros, Versicherungen)
  • Empfänger, gegenüber denen eine Offenlegungspflicht gegeben ist (Behörden, Sozialversicherung, Finanzamt, Buchhalter, Steuerberater)

Verarbeitungssoftware

Mit unserer Softwarelösung verarbeiten wir personenbezogene Kunden- und Lieferantendaten. Hiermitgeben wir bekannt, dass die Software den Anforderungen der DSGVO gerecht ist. Hinreichende technische und organisatorische Maßnahmen gewährleisten einen ausreichenden Datenschutz. Die Vorgaben zu Privacy by Design, sind bei unserer Softwarelösung zu berücksichtigt.

Speicherdauer

Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich solange aufbewahrt, wie gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder die Aufbewahrung zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben notwendig ist, sowie darüber hinaus, solange Garantie-, Gewährleistungs- oder Verjährungsfristen noch nicht abgelaufen sind. Grundsätzlich werden Daten für die Dauer der gesamten Geschäftsbeziehung gespeichert und darüber hinaus auch so lange, als dies zur Durchsetzung von Förderansprüche notwendig ist.

Bewerbungsunterlagen werden ohne an uns abgegebene Zustimmungserklärung maximal sechs Monate aufbewahrt.

Kundenrechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Alle an Anspruchsberechtigten sind unter anderem berechtigt:

  • zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über sie verarbeiten und Kopien dieser Daten zu erhalten
  • die Berichtigung, Ergänzung oder Löschung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit diese falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden
  • von uns zu verlangen, die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken
  • unter bestimmten Umständen der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen oder dir für die Verarbeitung zuvor gegebenen Einwilligung zu widerrufen, wobei ein Widerruf die Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt
  • Datenübertragbarkeit zu verlangen, solange sie unser Kunde sind
  • die Identität von Dritten, an welche ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen
  • bei der Datenschutzbehörde Beschwerde zu erheben:

Österreichische Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Mail: dsb@dsb.gv.at